Jubiläumsbuch über Wollerau

Hätten Sie es gewusst? Der Krebsbach war im 19. Jahrhundert die wirtschaftliche Lebensader des Dorfs. 80 Jahre nachdem die Bundesverfassung konfessional neutral geführte Schulen verlangte, schied der letzte Pfarrer aus dem Gemeindeschulrat aus. Der Vereinsmaskenball im freizügigen Wollerau lockte in den 1950er-Jahren die Zürcher in Scharen ins "Neuhaus". 1975 sorgten politisch aktive Wollerauer für "Blick"-Schlagzeilen mit ihrer Forderung nach einem Kanton Ausserschwyz.

 

Historische Fakten, Anekdoten und Erinnerungen von Zeitzeugen – diese Zutaten machen das Buch zum 800-Jahr-Jubiläum von Wollerau zu einer lehrreichen und unterhaltsamen Lektüre. Kein trockener Wälzer, sondern ein lebendiger Band mit vielen Bildern. Einerseits erzählt das Buch die Geschichte des Dorfs am Becki chronologisch seit der ersten Nennung in einer Urkunde 1217. Andererseits beleuchtet es Themen wie Schule, Kirche oder Vereine und erzählt aus dem Alltagsleben.

 

Sonderbeilage Jubiläumsbuch im Höfner Volksblatt (PDF)

 

Verkauf

Es stehen Ihnen folgende Verkaufsstellen zur Verfügung: Einwohneramt der Gemeinde Wollerau, Bibliothek der Gemeinde Wollerau, Papeterie Theiler und Buchhandlung Benziger in Einsiedeln.

 

Blick ins Buch:

Powered by
Publish for Free

 

Das Team

Andreas Meyerhans

Andreas Meyerhans, Projektverantwortlicher, Historiker

Setzt die Schwerpunkte und behält den Überblick.

In Wollerau aufgewachsen.

Redaktor der 2012 erschienenen "Geschichte des Kantons Schwyz".

 

"Der Zugang zu Wolleraus Geschichte erfolgt auf unterschiedliche Weise. Die Leser können sich einen Überblick über die vergangenen 800 Jahre verschaffen oder sich in einzelne Themen vertiefen. Dies alles mit interessantem Bildmaterial und aussagekräftigem statistischem Material verbunden – das macht für mich den Reiz aus."

 


Manuela Gili Sidler

Manuela Gili Sidler, Texterin

Bringt die Sache sprachlich auf den Punkt.

In Wollerau aufgewachsen.

Ehemalige Redaktorin "Höfner Volksblatt".

 

"Das Buch ist objektiv und doch persönlich, weil es historische Fakten mit Erinnerungen von Wollerauern und Wollerauerinnen verbindet."

 


Claudia Hiestand

Claudia Hiestand, Journalistin

Findet die spannenden Geschichten hinter den Fakten.

In Wollerau aufgewachsen.

Redaktorin "Höfner Volksblatt".

 

"Dieses Buch erweckt Geschichten und Anekdoten aus früheren Zeiten wieder zum Leben."


Manuel Hiestand

Manuel Hiestand, Wirtschaftshistoriker

Fragt nach dem Ursprung und dem Zusammenhang von wirtschaftlichen und sozialen Entwicklungen.

In Wilen aufgewachsen, lebt heute in Wollerau.

 

"Lernen aus der Geschichte – vielleicht. Aber darüber diskutiert wird auf jeden Fall!"


Christian Winkler

Christian Winkler, Historiker

Stöbert in alten Akten und Dokumenten.

Ehemaliger Archivar im Gemeindearchiv Wollerau, heute im Staatsarchiv Schwyz.

 

"Eine aktuelle Geschichte von Wollerau gibt es bisher nicht. Das Buch füllt diese Lücke auf moderne Weise."


 Dr. Werner Röllin

Dr. Werner Röllin, Historiker und Volkskundler

Einer der besten Kenner der Geschichte der Region.

Berät und unterstützt das Autorenteam bei Recherchen.

 

"Bei meiner Beratung orientiere ich mich nebst meinem Lebenswissen an historischem Originalmaterial, das sich im Archiv der römisch-katholischen Kirchgemeinde und im Archiv des Bezirkes Höfe befindet. Davon habe ich im Laufe der letzten 14 Jahre zirka 14’000 Computerseiten als Transkriptionsmaterial erarbeitet. Davon soll der Historikernachwuchs profitieren können."


 

Weiter am Projekt wirken mit:

Peter Niederhäuser (Historiker)

Ulla Becker (Designerin)

Josef Planzer (Fotografie)