News

Wollerau auf einer Führung neu entdecken

Wollerau auf einer Führung neu entdecken
Das dreitägige Jubiläumsfest vom 15. bis 17. September bietet neben Jubel und Trubel auch besondere Einblicke in Wolleraus Geschichte und Kirchen. Die Festbesucher können sich auf aussergewöhnliche Führungen freuen.

 

Bei seinem Bau Ende des 18. Jahrhunderts war der Turm der katholischen Kirche mit seinen 37 Metern das höchste Gebäude in Wollerau. Am Samstag, 16. September 2017, haben die Festbesucher Gelegenheit, die 103 Treppenstufen bis zum Glockenstuhl hinaufzusteigen und von weit oben auf das Jubiläumsdorf zu schauen. Möglich machen dies die Turmführungen, welche die katholische Kirche anbietet. Zudem kann man in der Ausstellung in der Kirche Gegenstände von nah betrachten, die man sonst nur von der Kirchenbank aus sieht: zum Beispiel Kelche, Messgewänder und Bücher. Schliesslich taucht Urspeter Schelbert in zwei Führungen in die Vergangenheit der Kirche ein und erläutert ihre Innenausstattung. Wer weiss zum Beispiel noch, dass der Maria-End-Altar während der Reformation als einziger Kirchenschatz aus der Kirche Richterswil gerettet wurde und in der Kirche Wollerau ein neues Zuhause fand?

Zwei Jubilaren: Wollerau und die reformierte Kirche
Mit auf eine Zeitreise nehmen am Sonntag, 17. September 2017, auch die Schülerinnen und Schüler der Sek eins Höfe Riedmatt. Als Reiseleiter führen sie Gruppen an Stationen des Krebsbaches vorbei und erzählen Interessantes aus der Dorfgeschichte. Anmeldungen für die 30-, 50- und 70-minütigen Führungen sind erwünscht unter www.800jahrewollerau.ch, per Mail an claudia.rosalen@wollerau.ch oder per Telefon 043 888 12 59.

Nicht nur Wollerau feiert, sondern auch die reformierte Kirche Wollerau. Sie wurde vor genau 100 Jahren gebaut. Deshalb öffnet sie am Samstag (16.9.) und Sonntag (17.9.) ihre Türen und heisst alle herzlich willkommen. Im und um das Kirchengebäude informieren Bildtafeln über die Geschichte der reformierten Kirche, die ins Jahr 1917 zurückreicht. An Führungen kann man zudem einen Blick hinter die Kulissen werfen. Das dreitägige Jubiläumsfest bietet eine bunte Vielfalt an Attraktionen für jeden Geschmack. Alle sind eingeladen, den 800. Geburtstag von Wollerau mitzufeiern. Es wird empfohlen, zu Fuss, mit dem Shuttlebus oder mit dem öV zum Festareal zu kommen.

 

Geschichte zum mit nach Hause nehmen
Wie lebten die Wollerauer früher? Wie hat sich das Dorf entwickelt? Wer sich für die Vergangenheit der Jubilarin interessiert, kommt an der neuen Dorfchronik nicht vorbei. „Wollerau 1217 – 2017 – Geschichte(n) eines Dorfs“ rollt die letzten 800 Jahre aus neuen Blickwinkeln auf. Die vielen Bilder und Erinnerungen von Zeitzeugen machen es zu einer fesselnden Lektüre. Das Jubiläumsbuch kann während des Jubiläumsfests am Info-Stand der Gemeinde bezogen werden.


 

Print
Vorheriger Eintrag Jubiläumsbrunch für 800 Rappen
Nächster Eintrag Eine neue Gruebi auf dem Rossberg

Your name
Your email
Subject
Enter your message ...
x