News

Das Wollerauer Jubiläumsjahr geht bereits wieder zu Ende

Das Einschalten der neuen Weihnachtsbeleuchtung und die Enthüllung der Skulptur „Cubus" eröffneten das Wollerauer Jubiläumsjahr am Wochenende des ersten Advents 2016. Darauf folgte ein bunter Reigen von sehr unterschiedlichen Anlässen. Am Wochenende des ersten Advents 2017 schliesst sich der Kreis. Die Schlussfeier am Sonntag, 3. Dezember, beendet das Jubiläumsjahr offiziell.


Der Schlusspunkt soll noch einmal möglichst viele Wollerauerinnen und Wollerauer zusammenbringen und ihnen Gelegenheit zum Austauschen, Sich-Kennenlernen und geselligen Beisammensein geben. Aus diesem Grund wurde für die Schlussfeier der Tag des Weihnachtsmarkts ausgewählt. Indem die beiden Anlässe zu einer Veranstaltung verschmelzen, bieten sie ein abwechslungsreiches Programm von 10.30 Uhr bis 22 Uhr.

Beliebtes Kindersingen
Der Weihnachtsmarkt findet dieses Jahr zum 20. Mal statt, wie gewohnt auf dem Schulhausplatz und dem gesperrten Teil der Hauptstrasse. Mit seinen rund 60 Ständen, dem Kinderkarussel und dem Märtbeizli ist er zum fixen Termin in der Agenda für Klein und Grass geworden. Während die Erwachsenen bereits erste Weihnachtsgeschenke einkaufen, freuen sich die Kinder auf den Samichlaus und die Märchenstunde des Elternvereins Wollerau. Feierlich auf den Advent eingestimmt werden die grossen und kleinen Besucher vom beliebten Kindersingen der Primarschule und den Melodien des Bläserensembles der Musikschule. 

Wer vom Bummeln hungrig geworden ist, kann sich an verschiedenen Ständen, im Märtbeizli oder bei der Feuerwehr stärken. Im Jubiläumsjahr gibt es eine weitere Möglichkeit sich aufzuwärmen, um 14 Uhr öffnet nämlich das Festzeit vor dem Gmurethus. Dort auf der Bühne ehrt die Sport- und Freizeitkommission um 14.45 Uhr zum 10. Mal „verdienstvolle Wollerauer". Ausserdem kann man Jubiläumspizza essen, mit Bekannten plaudern, und ab und zu ein Blick auf die Grossleinwand werfen, wo Filme und Fotos von den verschiedenen Jubiläumsanlässen gezeigt werden.

Der Chlaus kommt
Dieses Jahr kommt der Samichlaus vom Himmel. Da Wollerau seinen 800. Geburtstag feiert, werden es sogar acht Chläuse sein, die um 13.30 Uhr mit ihren Fallschirmen auf dem Parkhaus landen. Danach geht ein weiterer Samichlaus in Begleitung von Eseln und Schmutzli durch den Weihnachtsmarkt und verteilt Säckli.

Da man bekanntlich dann aufhören soll, wenn es am schönsten ist, wird Gemeindepräsident Ueli Metzger im Verlaufe des Nachmittags mit einem Schlusswort das Festjahr offiziell beenden. Doch das Jubiläumsjahr reisst nicht abrupt ab, sondern klingt im Festzeit bei Unterhaltung gemütlich aus.

 

 


Print
Vorheriger Eintrag Jetzt wird’s persönlich

Your name
Your email
Subject
Enter your message ...
x